Willkommen bei macsolutions.de.

Bereits Mitglied? Login

Jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Benutzerkonto registrieren.

Registriere dich hier!

Tipp Pool

Verschieben von Dateien mittels Expose

Mit Mac OS X 10.3 stellt Apple ein neues Tool namens Expose zur Verfügung, um das Chaos von Fenstern...

Ganzen Tipp anzeigen

Aktuelles im Journal


Problem und Hilfe zu: "kein Systemstart nach Netzteiltausch"

Eingetragen am: 06.12.2016 (16:23) unter Power Mac G4 von marueg
(Profi)
Computermodell: PowerMac G4 
Betriebssystem: Mac OS X 10.4.x 
Zusätzliche Hardware:  
Zusätzliche Software:  
Sonstiges:  
 
Moin Moin in die Runde gweunken,


jahaaa der Bastelwastel und sein oller PowerMac sind mal wieder hier.


Zur Vorgeschichte:

Da mein MacBook regelmäßig mit labilem Grafikchip um Aufmerksamkeit und Wartungsausflüge buhlte, musste der G4 bis vor wenigen Wochen hin und wieder noch als Zwischenlösung herhalten.

Irgendwann machte er ein paar Probleme beim Hochfahren: er liess sich nicht mehr sofort Einschalten sobald er ans Netz kam (Steckerleiste mit Schalter), erst nachdem er einige Minuten unter Spannung war fuhr er wie gewöhnlich hoch. Als er letztlich auch das verweigerte habe ich prophylaktisch das Netzteil gewechselt.

(Ich habe von einer früheren Fehlersuche) noch einen baugleichen G4 400 als Spender im Arbeitszimmer stehen).

Nun startet er zwar wieder an, fährt aber nicht komplett hoch:


-Startton ist hörbar
-hellgrauer Startbildschirm mit dunkelgrauem Apfel ist sichtbar.
zunächst hat er sich an dieser Stelle aufgehängt ( mit ewig vor sich hindrehendem Rädchen)
Nun fährt er an dieser Stelle wieder selbstständig herunter bzw. schaltet komplett ab.



Meine Vermutung geht ein wenig in Richtung Grafikkarte. Verbaut sein sollte eine GeForce4 MX ADC
Die Karte aus dem zweiten Rechner wird gar nicht erkannt (keine Ahnung um welches Modell es sich hier handelt - habe nur folgende Angabe gefunden: NX6200AX TD2546H.


Nach dem Wechsel des Netzteils wurde bereits Folgendes versucht:

- PRAM Reset
- NVRAM Reset
- Mainboard getauscht (vom Spendenrechner)
- sämtliche Peripherie abgeklemmt
- Start vom System-DVD ist nicht möglich
- verschiede RAM Riegel probiert (jeweils nur Einen)
- Stützbatterie ist noch relativ neu


Natürlich ist mir bewusst, dass der Austausch mit alten/gebrauchten Teilen keine 100%ige Sicherheit beim Ausschlussverfahren gibt, aber es bleibt mir ja kaum eine Andere Möglichkeit.


Bin ich mit meiner Vermutung im Bereich Grade auf der Richtigen Fährte oder sollte ich eher in anderer Richtung suchen? Das OS halte ich momentan für eher unwahrscheinlich, ein Fehler?



das betroffene System:

- PowerMac G4 400 (Gigabit/Ethernet)
- Sonnet CPU Upgrade 1800MHz (aktuell wieder originale CPU)
- OS 10.4.11
- 256MB RAM



So ich hoffe ich habe nichts Wichtiges vergessen.....

Ich sag schon mal vielen Dank und bis denne,
Markus



Alle Lösungsvorschläge


Joerg

...Festplatte?

Eingetragen am: 10.12.2016 (09:45)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hi Markus,

schöne hier wieder von Dir zu lesen.-)

Der Anlass ist nur etwas 'unglücklich'.


O.K., es kann auch die Festplatte sein.

Hast Du die Möglichkeit, diese extern zu testen?
Läuft die wirklich komplett an? Kalibriert sie?

Kannst Du von einem anderen System auf diese HDD zugreifen und sie per DiskWarrior und SMART Utility analysieren?

https://www.macupdate.com/app/mac/11707/diskwarrior
https://www.macupdate.com/app/mac/24875/smart-utility

Natürlich kann es auch die GraKa sein, oder auch noch das Netzteil.

Du hast ansonsten m.E. nahezu alles ausgeschlossen - zwar mit gebrauchten Teilen. Mir fällt auch spontan nichts weiter ein.


Liebe Grüße & bis gleich
Joerg


 

Joerg

...ich, einfach träge inne Birne!-)

Eingetragen am: 10.12.2016 (09:52)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hi Markus,

hast Du beim Rückbau der CPU auch die Erweiterung deinstalliert? - Sehr wahrscheinlich nicht, da Du ja an das System nicht gekommen bist. X-)

Nunja, soweit ich mich erinnern kann, läuft das System mit der SoNNet-Erweiterung nicht mehr komplett hoch, wenn die entsprechende CPU nicht verbaut ist.

Kann das die Ursache sein?
Oder hast Du das 'neue' Netzteil auch mit der SoNNet CPU getestet?

Wow, die 1.8 GHz - Dual(?) - Erweiterung. :-O
Ist die nicht extrem laut?-)
Und schnell?-)


Na dann bis gleich
Joerg-)


 

Joerg

Re: ...ich, einfach träge inne Birne!-)

Eingetragen am: 10.12.2016 (09:56)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

...hast Du es auch mal mit einem Start in den abgesicherten Modus - beim Starten die [Shift]-Taste gedrückt halten, bis der erste Dialog mit Hinweis auf den 'abgesicherten Modus' erscheint - versucht?

Na dann...


 



Joerg

zur GraKa...

Eingetragen am: 10.12.2016 (10:03)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Es scheint sich um eine Nvidia GeForce 6200 zu sein.

http://www.nvidia.de/page/geforce6200_agp.html

Sie scheint jedenfalls keine original Verbaute zu sein, da nach der MacTracker-Datenbank keine dieser Karten in einer G4-Baureihe verbaut wurden.

to be continued... ;->


 

marueg

Re: ...Festplatte und alles Andere

Eingetragen am: 10.12.2016 (15:17)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Joerg,

na dann will ich mal versuchen das hier abzuarbeiten ;)

schöne hier wieder von Dir zu lesen.-)
Der Anlass ist nur etwas 'unglücklich'.


Javaaa, ich war in letzter zeit sehr, sehr, sehr selten hier, um i.d.R. festzustellen, dass hier generell nicht viel los war und ich zu den aktuellen Fragen wenig Schlaues beitragen zu können. Da hab ich mich dann wieder still und heimlich verdrückt.


Hast Du die Möglichkeit, diese extern zu testen?
Läuft die wirklich komplett an? Kalibriert sie?


Habe zwischenzeitlich versucht sie im TargetModus zu mounten.

Ergebnis:
auf dem G4 erscheint der entsprechende blaue Bildschirm mit FireWire Symbol, aber am anderen Rechner (in dem Fall ein G5) wurde das Volume nicht erkannt.

Spricht also für einen Fehler der HD?
Um sie so zu mounten wird das OS nicht benötigt, richtig?


Kannst Du von einem anderen System auf diese HDD
zugreifen und sie per DiskWarrior und SMART
Utility analysieren?

s.o.

Werde mal schauen ob ich nicht günstig ein Case für die HD's finde.
Da sind natürlich noch ein paar dauen drauf die ich ganz gern noch hätte (v.a. Mails)
und sowas Komfortables wie die Time Machine gabs's ja noch nicht.



Natürlich kann es auch die GraKa sein, oder auch noch
das Netzteil.
Du hast ansonsten m.E. nahezu alles ausgeschlossen -
zwar mit gebrauchten Teilen. Mir fällt auch spontan
nichts weiter ein.

hast Du beim Rückbau der CPU auch die Erweiterung
deinstalliert? - Sehr wahrscheinlich nicht, da Du ja an
das System nicht gekommen bist. X-)

Dis ist zusammen mit dem Mainboard aus dem anderen Rechner eingezogen, müsste also passen


Oder hast Du das 'neue' Netzteil auch mit der SoNNet
CPU getestet?

Jo, wie gesagt zunächst ging gar nichts mehr. Darauf habe ich nur das Netzteil getauscht. Damit hat er sich beim Hochfahren aufgehängt. Nach dem Wechsel auf die originale CPU schaltete er selbstständig wieder ab. Momentan ist wieder die Sonnet-CPU verbaut, aber der Fehler blieb auch damit schaltet er wieder ab.

Wow, die 1.8 GHz - Dual(?) - Erweiterung. :-O
Ist die nicht extrem laut?-)

Naja, etwa wie ein kleiner Staubsauger :o)))


...hast Du es auch mal mit einem Start in den
abgesicherten Modus - beim Starten die [Shift]-Taste
gedrückt halten, bis der erste Dialog mit Hinweis auf
den 'abgesicherten Modus' erscheint - versucht?

Nein noch nicht werd ich später nochmal versuchen, ich berichte.....


Sie scheint jedenfalls keine original Verbaute zu sein,
da nach der MacTracker-Datenbank keine dieser Karten in
einer G4-Baureihe verbaut wurden.


Das ist halt die, die im Spendenrechner verbaut ist.
Original ist sie wohl nicht, ist auch keine ADC-Version, hat nur DVI und VGA Schnittstellen.


Besten Dank und bis später
Markus


 

Lösungsvorschlag schreiben