Willkommen bei macsolutions.de.

Bereits Mitglied? Login

Jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Benutzerkonto registrieren.

Registriere dich hier!

Tipp Pool

Geöffnete Programme über Dock sofort beenden

Möchte man unter OS X ein offenes Programm über das Dock sofort beenden, dann klickt man auf das Pro...

Ganzen Tipp anzeigen

Aktuelles im Journal


Problem und Hilfe zu: "Druckerränder festlegen"

Eingetragen am: 17.09.2016 (10:19) unter Office von Otto
(Novize/Novizin)
Computermodell: Mac 
Betriebssystem: Mac OS X 10.11.6 
Zusätzliche Hardware:  
Zusätzliche Software:  
Sonstiges:  
 
Hallo,

nun habe ich das Netz durchforstet und leider nichts zu meinem Problem gefunden.
Alles was ich mit meinem Mac ausdrucke wird Seitenfüllend ausgedruckt.
Wie stelle ich nun die Seitenränder so ein, damit ich alles was gedruckt werden soll mit einem passenden Rand versehen ist. Wenn ich die Seite lochen möchte wird auch das gedruckte Dokument durchlöchert.
Im Druckermenü befinden sich keine Einstellmöglichkeiten. Ich habe einen Multifunktionsdrucker Officejet Pro 8600
Dies soll nach Möglichkeit nicht nur im Textprogramm ( Bei mir Word für Mac)
sondern auch für Safari etc. gelten.

Vielleicht findet sich hier ein Fachmann oder eine Fachfrau

Vielen Dank!



Alle Lösungsvorschläge


Joerg

...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:17)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Eric,

mir ist keine Möglichkeit bekannt, in Safari die Druck-Seitenränder zu manipulieren. Aber das heißt ja nichts, es kann durchaus Erweiterungen geben, die das realisieren können.

Es gibt aber Workarounds.

eigenes Seitenformat mit selbst definierten Rändern vorgeben:
Um generell in allen Programmen dieselben von Dir bevorzugten Druckränder zu haben, legst Du in dem Menü-Punkt ’Ablage

Seitenformat' - leider nicht vorhanden unter Safari - ein eigenes Papierformat, z.B. A4, mit von Dir vordefinierten Rändern an. Dieses Papierformat gibst Du dann entweder für alle Drucker oder speziellen als Standard vor.

Der Menü-Punkt kann auch ’Ablage
Seite einrichten...' lauten oder so ähnlich.
Da es in Safari diesen Menüpunkt nicht gibt, muss er von einem anderen Programm aus angesteuert werden.

In dem Seitenformat-Konfigurationsmenü sind die Ränder über den 'nicht bedruckbaren Bereich' einstellbar.


z.B. Firefox nutzen und entsprechend vorkonfigurieren:
In Firefox kannst Du die Druckränder manipulieren.
In der Url-Zeile 'about:config' eingeben und Vorsicht walten lassen.
In den Zeilen ab 'print.print_margin_bottom' bis 'print.print_margin_top' kannst Du die Ränder manipulieren.

Hilft Dir das weiter?

Viel Erfolg und schöne Grüße
Joerg

P.S.: Reiche bitte in jedem Falle eine Rückmeldung durch, damit alle etwas davon haben.


 

Joerg

mit eigens erstelltem Papierfomat drucken...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:28)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hi Eric,

ich habe noch etwas vergessen.

Sollte der erste Workaround nicht auf Anhieb klappen, kannst Du im Druckdialog den Dialog ’Papierhandhabung' ansteuern und dort den Button 'An Papierformat anpassen' aktivieren. Im folgenden kannst Du dann das von Dir konfigurierte Seitenformat auswählen.

Damit sollte dann alles glatt gehen.

Btw: die eigenartige Darstellung der ersten Antwort ist nicht gewollt, ich werde versuchen, eine bessere hinzubekommen.

bis gleich
Joerg


 

Joerg

Workarounds - besser dargestellt

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:29)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Eric,

mir ist keine Möglichkeit bekannt, in Safari die Druck-Seitenränder zu manipulieren. Aber das heißt ja nichts, es kann durchaus Erweiterungen geben, die das realisieren können.

Es gibt aber Workarounds.

eigenes Seitenformat mit selbst definierten Rändern vorgeben:
Um generell in allen Programmen dieselben von Dir bevorzugten Druckränder zu haben, legst Du in dem Menü-Punkt ’Ablage - Seitenformat' - leider nicht vorhanden unter Safari - ein eigenes Papierformat, z.B. A4, mit von Dir vordefinierten Rändern an. Dieses Papierformat gibst Du dann entweder für alle Drucker oder speziellen als Standard vor.

Der Menü-Punkt kann auch ’Ablage - Seite einrichten...' lauten oder so ähnlich.
Da es in Safari diesen Menüpunkt nicht gibt, muss er von einem anderen Programm aus angesteuert werden.

In dem Seitenformat-Konfigurationsmenü sind die Ränder über den 'nicht bedruckbaren Bereich' einstellbar.


z.B. Firefox nutzen und entsprechend vorkonfigurieren:
In Firefox kannst Du die Druckränder manipulieren.
In der Url-Zeile 'about:config' eingeben und Vorsicht walten lassen.
In den Zeilen ab 'print.print_margin_bottom' bis 'print.print_margin_top' kannst Du die Ränder manipulieren.

Hilft Dir das weiter?

Viel Erfolg und schöne Grüße
Joerg

P.S.: Reiche bitte in jedem Falle eine Rückmeldung durch, damit alle etwas davon haben.


 



Otto

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:31)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Eric,
mir ist keine Möglichkeit bekannt, in Safari die
Druck-Seitenränder zu manipulieren. Aber das heißt ja
nichts, es kann durchaus Erweiterungen geben, die das
realisieren können.
Es gibt aber Workarounds.
eigenes Seitenformat mit selbst definierten Rändern
vorgeben:
Um generell in allen Programmen dieselben von Dir
bevorzugten Druckränder zu haben, legst Du in dem
Menü-Punkt ’Ablage
Seitenformat' - leider nicht
vorhanden unter Safari - ein eigenes Papierformat, z.B.
A4, mit von Dir vordefinierten Rändern an. Dieses
Papierformat gibst Du dann entweder für alle Drucker
oder speziellen als Standard vor.
Der Menü-Punkt kann auch ’Ablage
Seite einrichten...'
lauten oder so ähnlich.
Da es in Safari diesen Menüpunkt nicht gibt, muss er
von einem anderen Programm aus angesteuert werden.
In dem Seitenformat-Konfigurationsmenü sind die Ränder
über den 'nicht bedruckbaren Bereich' einstellbar.
z.B. Firefox nutzen und entsprechend
vorkonfigurieren:
In Firefox kannst Du die Druckränder manipulieren.
In der Url-Zeile 'about:config' eingeben und Vorsicht
walten lassen.
In den Zeilen ab 'print.print_margin_bottom' bis
'print.print_margin_top' kannst Du die Ränder
manipulieren.
Hilft Dir das weiter?
Viel Erfolg und schöne Grüße
Joerg
P.S.: Reiche bitte in jedem Falle eine Rückmeldung
durch, damit alle etwas davon haben.

Vielen Dank für die Antwort.
finde es merkwürdig, dass dieses Problem nur auf meinem Macbook Pro auftritt. Am iMac habe ich das Problem nicht.


 

Joerg

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:38)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Eric,
>
Vielen Dank für die Antwort.

Gerne.-)

Wenn auch arg verspätet.


finde es merkwürdig, dass dieses Problem nur auf
meinem Macbook Pro auftritt. Am iMac habe ich das
Problem nicht.

Dann scheint es eine Konfigurationsproblem auf Deinem MacBook Pro-System zu sein.

Einmal das ParameterRAM löschen und sehen, ob es dann besser klappt. Ansonsten in den Konfigurationseingeweiden Deines Systems forschen.

PRAM löschen (Punkt 4):
http://www.macsolutions.de/forum/showtip.php?tip_id=70


Viel Erfolg, schöne Grüße & bis gleich
Joerg


 

Otto

Re: mit eigens erstelltem Papierfomat drucken...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:41)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hi Eric,
ich habe noch etwas vergessen.
Sollte der erste Workaround nicht auf Anhieb klappen,
kannst Du im Druckdialog den Dialog ’Papierhandhabung'
ansteuern und dort den Button 'An Papierformat
anpassen' aktivieren. Im folgenden kannst Du dann das
von Dir konfigurierte Seitenformat auswählen.
Damit sollte dann alles glatt gehen.
Btw: die eigenartige Darstellung der ersten Antwort ist
nicht gewollt, ich werde versuchen, eine bessere
hinzubekommen.
bis gleich
Joerg

Nun habe ich den Vergleichsdruck gemacht einmal mit Macbook Pro 8mm Rand links
vom iMac gedruckt 15mm Rand links.

Dieses Einstellung "Papierhandhabung" wie Du beschrieben hast ändert ah dem Problem nichts.


 



Otto

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (09:55)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Eric,
>
Vielen Dank für die Antwort.
Gerne.-)
Wenn auch arg verspätet.
finde es merkwürdig, dass dieses Problem nur auf
meinem Macbook Pro auftritt. Am iMac habe ich das
Problem nicht.
Dann scheint es eine Konfigurationsproblem auf Deinem
MacBook Pro-System zu sein.
Einmal das ParameterRAM löschen und sehen, ob es dann
besser klappt. Ansonsten in den
Konfigurationseingeweiden Deines Systems forschen.
PRAM löschen (Punkt 4):
Viel Erfolg, schöne Grüße & bis gleich
Joerg


Was mich stutzig macht, der rechte Rand wird größer, wenn ich die Größe verkleinere, aber der linke Rand bleibt so klein.

Dein Vorschlag den PRAM zu löschen mag ein Ansatz sein, doch ich traue mich in diese Welten nicht. Vielleicht werden hier Daten gelöscht etc.

Es muss doch möglich sein irgendwo den Druckbereich einzurichten. Im Office geht das ja auch. Komisch, dieses Phänomen ist erst nach dem letzten Software Update aufgetreten. Nun habe ich ein erneutes Software Update gemacht und bin auf Sierra
gegangen, in der Hoffnung dass es wieder besser wird. Doch leider auch nicht.

Ich werde mal den Mac Support anrufen, die müssen sich doch auskennen.
Melde mich wenn das Problem gelöst ist.

Danke erstmal!!!


 

Joerg

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (10:18)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

finde es merkwürdig, dass dieses Problem nur auf
meinem Macbook Pro auftritt. Am iMac habe ich das
Problem nicht.
Dann scheint es eine Konfigurationsproblem auf Deinem
MacBook Pro-System zu sein.
Einmal das ParameterRAM löschen und sehen, ob es dann
besser klappt. Ansonsten in den
Konfigurationseingeweiden Deines Systems forschen.
PRAM löschen (Punkt 4):
Viel Erfolg, schöne Grüße & bis gleich
Joerg
Was mich stutzig macht, der rechte Rand wird größer,
wenn ich die Größe verkleinere, aber der linke Rand
bleibt so klein.

Es kann auch sein, dass auf Deinem MacBook Pro ein zu alter Druckertreiber installiert ist. Im Zweifel lädst Du die aktuellen Treiber aus dem Netz, installierst diese, löscht den Drucker und richtest den neu ein.


Dein Vorschlag den PRAM zu löschen mag ein Ansatz sein,
doch ich traue mich in diese Welten nicht. Vielleicht
werden hier Daten gelöscht etc.

Es werden keine Daten auf Deinem Datenträger gelöscht.
Es ist eine Möglichkeit und die sollte getestet bzw. ausgeschlossen werden.


Es muss doch möglich sein irgendwo den Druckbereich
einzurichten.

Nein, nicht in Safari und nicht direkt.


Im Office geht das ja auch.

Office-Anwedungen sind etwas anders gelagert.
Der Ausdruck aus einem Browser kann immer Probleme machen.
Aber versuche mal einen vernünftigen Ausdruck mit Excel hinzubekommen. Darn lässt sich auch verzweifeln.


Komisch, dieses Phänomen ist erst nach dem letzten Software
Update aufgetreten. Nun habe ich ein erneutes Software
Update gemacht und bin auf Sierra
gegangen, in der Hoffnung dass es wieder besser wird.
Doch leider auch nicht.

Das spricht alles für ein Druckertreiber-Problem.

Welchen Drucker nutzt Du und wann hast Du diesen eingeichtet?


Ich werde mal den Mac Support anrufen, die müssen sich
doch auskennen.

Viel Erfolg.


Melde mich wenn das Problem gelöst ist.

Prima.


Danke erstmal!!!

Gerne


Schöne Grüße & bis gleich
Joerg


 

Otto

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (10:22)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

finde es merkwürdig, dass dieses Problem nur
auf
meinem Macbook Pro auftritt. Am iMac habe ich
das
Problem nicht.
Dann scheint es eine Konfigurationsproblem auf
Deinem
MacBook Pro-System zu sein.
Einmal das ParameterRAM löschen und sehen, ob es
dann
besser klappt. Ansonsten in den
Konfigurationseingeweiden Deines Systems forschen.
PRAM löschen (Punkt 4):
>
Viel Erfolg, schöne Grüße & bis gleich
Joerg

Ich nutze den HP Officejet Pro 8600


Was mich stutzig macht, der rechte Rand wird größer,
wenn ich die Größe verkleinere, aber der linke Rand
bleibt so klein.
Es kann auch sein, dass auf Deinem MacBook Pro ein zu
alter Druckertreiber installiert ist. Im Zweifel lädst
Du die aktuellen Treiber aus dem Netz, installierst
diese, löscht den Drucker und richtest den neu ein.
Dein Vorschlag den PRAM zu löschen mag ein Ansatz
sein,
doch ich traue mich in diese Welten nicht.
Vielleicht
werden hier Daten gelöscht etc.
Es werden keine Daten auf Deinem Datenträger gelöscht.
Es ist eine Möglichkeit und die sollte getestet bzw.
ausgeschlossen werden.
Es muss doch möglich sein irgendwo den Druckbereich
einzurichten.
Nein, nicht in Safari und nicht direkt.
Im Office geht das ja auch.
Office-Anwedungen sind etwas anders gelagert.
Der Ausdruck aus einem Browser kann immer Probleme
machen.
Aber versuche mal einen vernünftigen Ausdruck mit Excel
hinzubekommen. Darn lässt sich auch verzweifeln.
Komisch, dieses Phänomen ist erst nach dem letzten
Software
Update aufgetreten. Nun habe ich ein erneutes
Software
Update gemacht und bin auf Sierra
gegangen, in der Hoffnung dass es wieder besser
wird.
Doch leider auch nicht.
Das spricht alles für ein Druckertreiber-Problem.
Welchen Drucker nutzt Du und wann hast Du diesen
eingeichtet?
Ich werde mal den Mac Support anrufen, die müssen
sich
doch auskennen.
Viel Erfolg.
Melde mich wenn das Problem gelöst ist.
Prima.
Danke erstmal!!!
Gerne
Schöne Grüße & bis gleich
> Joerg


 



Joerg

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (10:43)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Ich nutze den HP Officejet Pro 8600

Und wann hast Du den eingerichtet?


Zu dem neuen macOS 10.12-System kann ich noch nichts sagen. Es scheint aber noch keine angepassten Treiber veröffentlicht worden zu sein.

Daher würde es sich in jedem Falle lohnen, den Drucker einfach einmal neu zu installieren.

Evt. hast Du in dem Druckdialog unter 'Papierhandhabung* aber auch lediglich den Button an 'Papier anpassen' immer aktiviert. Prüfe das bitte einmal mit und einmal ohne Aktivierung dieses Buttons.

Viel Erfolg & bis gleich
Joerg

P.S.: Lösche in jedem Falle bitte das PRAM!
Wenn es nämlich daran liegt, suchen wir in einem völlig falschen Bereich!


 

Otto

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (12:09)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Ich nutze den HP Officejet Pro 8600
Und wann hast Du den eingerichtet?
Zu dem neuen macOS 10.12-System kann ich noch nichts
sagen. Es scheint aber noch keine angepassten Treiber
veröffentlicht worden zu sein.
Daher würde es sich in jedem Falle lohnen, den Drucker
einfach einmal neu zu installieren.
Evt. hast Du in dem Druckdialog unter
'Papierhandhabung* aber auch lediglich den Button an
'Papier anpassen' immer aktiviert. Prüfe das bitte
einmal mit und einmal ohne Aktivierung dieses Buttons.
Viel Erfolg & bis gleich
Joerg
P.S.: Lösche in jedem Falle bitte das PRAM!
Wenn es nämlich daran liegt, suchen wir in einem völlig
falschen Bereich!


Diesen Drucker habe ich schon seit 4 Jahren installiert.
Das Problem war auch schon letzte Woche als ich noch El Capitan 10.11.6 hatte
Warte gerade auf den Rückruf von HP, vielleicht wissen die ja mehr.
Heute Abend mache ich mich mal an das PRAM löschen.
Danke erstmal.
Ich melde mich


 

Joerg

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (12:36)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Diesen Drucker habe ich schon seit 4 Jahren
installiert.

Also kan es daran liegen.


Das Problem war auch schon letzte Woche als ich noch El Capitan 10.11.6 hatte

Das kann ja auch am Treiber gelegen haben. Vor vier Jahren gab es weder 10.11 noch 10.12.


Warte gerade auf den Rückruf von HP, vielleicht wissen die ja mehr.

o.k.


Heute Abend mache ich mich mal an das PRAM löschen.

o.k.


Danke erstmal.

Gerne.


Ich melde mich

o.k.


 



Otto

Re: ...es gibt unterschiedliche Wege...

Eingetragen am: 23.09.2016 (18:09)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Diesen Drucker habe ich schon seit 4 Jahren>
installiert.
Also kan es daran liegen.
Das Problem war auch schon letzte Woche als ich noch
El Capitan 10.11.6 hatte
Das kann ja auch am Treiber gelegen haben. Vor vier
Jahren gab es weder 10.11 noch 10.12.
Warte gerade auf den Rückruf von HP, vielleicht
wissen die ja mehr.
o.k.
Heute Abend mache ich mich mal an das PRAM löschen.
o.k.
Danke erstmal.


Nun bin ich etwas Schlauer:
Anruf beim HP Support, Problem geschildert. Antwort von diesem Mitarbeiter, das ist normal und wird schon immer ohne oder mit 3mm Rand ausgedruckt. Das wollen die User so.
Eine sehr aufschlussreiche Antwort, die man wirklich vergessen kann

2. Anruf bei Apple Support: Die Antwort sieht sehr viel Aussagekräftiger aus.
Es gibt hier keine Funktion wo man den Druckrand einstellen kann.
Das Dokument als Pdf speichern und dann im gewünschten Format ausdrucken.
Und:
Ich möchte doch direkt bei Apple dieses Problem schildern und vielleicht wird dies zukünftig geändert.

Ein schönes Wochenende


 

Lösungsvorschlag schreiben