Willkommen bei macsolutions.de.

Bereits Mitglied? Login

Jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Benutzerkonto registrieren.

Registriere dich hier!

Tipp Pool

Versteckte Spiele unter OS X

Mac OS X versteckt viele kleine Spiele unter seiner farbenfrohen Oberfläche. Um diese zu starten, ge...

Ganzen Tipp anzeigen

Aktuelles im Journal


Problem und Hilfe zu: "MacBook Pro stürzt immer ab"

Eingetragen am: 30.01.2013 (11:17) unter MacBook Pro von Muggwart
(Novize/Novizin)
Computermodell: MacBook Pro  
Betriebssystem: Mac OS X 10.8.2 
Zusätzliche Hardware:  
Zusätzliche Software:  
Sonstiges:  
 
Ich habe ein älteres Modell eines Macbook Pro mit 10.8.2

Das problem habe ich ausschließlich wenn ich spiele. Dann stürzt er nach ca. 3 Minuten ab. Dann startet er neu und er stürzt dann wieder und wieder ab. Das Problem habe ich bei ausschließlich allen Spielen. Folgender Crash Report wird dann angezeigt.
IOS habe ich schon neu installiert, generell alles schon neu installiert mittlerweile zum 3ten mal!

Ich weiß keinen Ausweg mehr. Das Macbook war schon bei Apple, die konnten keinen Hardware defekt feststellen! Und auch so, konnten sie mir nicht weiterhelfen.

Interval Since Last Panic Report: 843172 sec
Panics Since Last Report: 158
Anonymous UUID: 0579BEBB-ED1C-50EB-C6E0-3B435D16C8D2

Thu Jan 17 07%56 2013
panic(cpu 0 caller 0xffffff80056b7bd5): Kernel trap at 0xffffff7f86627d1b, type 14=page fault, registers:
CR0: 0x000000008001003b, CR2: 0xffffef8069e2b668, CR3: 0x00000000082b6000, CR4: 0x0000000000000660
RAX: 0x0000000000000000, RBX: 0xffffff8010430004, RCX: 0x0000000000001084, RDX: 0xffffff801043f710
RSP: 0xffffff807d79bb20, RBP: 0xffffff807d79bb20, RSI: 0xffffef8069e2b668, RDI: 0xffffff801043f000
R8: 0xffffff807d79bba0, R9: 0x0000000000000021, R10: 0x0000000000001fff, R11: 0xffffff8019e7a180
R12: 0xffffff801eac8700, R13: 0xffffff80104f8200, R14: 0x0000000000000002, R15: 0xffffff801043f000
RFL: 0x0000000000010282, RIP: 0xffffff7f86627d1b, CS: 0x0000000000000008, SS: 0x0000000000000010
Fault CR2: 0xffffef8069e2b668, Error code: 0x0000000000000000, Fault CPU: 0x0

Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address
0xffffff807d79b7c0 : 0xffffff800561d626
0xffffff807d79b830 : 0xffffff80056b7bd5
0xffffff807d79ba00 : 0xffffff80056ce4ed
0xffffff807d79ba20 : 0xffffff7f86627d1b
0xffffff807d79bb20 : 0xffffff7f86627f49
0xffffff807d79bbd0 : 0xffffff7f864cde8e
0xffffff807d79bc60 : 0xffffff7f864cf27e
0xffffff807d79bd40 : 0xffffff8005a47d9a
0xffffff807d79bda0 : 0xffffff7f864e789e
0xffffff807d79be60 : 0xffffff7f864da257
0xffffff807d79bee0 : 0xffffff7f865d6918
0xffffff807d79bf40 : 0xffffff7f865d39ae
0xffffff807d79bf60 : 0xffffff800563dcde
0xffffff807d79bfb0 : 0xffffff80056b26b7
Kernel Extensions in backtrace:
com.apple.iokit.IOUSBFamily(5.4)[C3094550-7F58-3933-A4F7-CD33AE83F8B9]@0xffffff7f864cb000->0xffffff7f86521fff
dependency: com.apple.iokit.IOPCIFamily(2.7.2)[B1B77B26-7984-302F-BA8E-544DD3D75E73]@0xffffff7f85c72000
com.apple.driver.AppleUSBOHCI(5.2.5)[1C94C4BC-B05C-36D4-B1A2-B0BE04A5C620]@0xffffff7f86621000->0xffffff7f8662dfff
dependency: com.apple.iokit.IOUSBFamily(5.4.0)[C3094550-7F58-3933-A4F7-CD33AE83F8B9]@0xffffff7f864cb000
dependency: com.apple.iokit.IOPCIFamily(2.7.2)[B1B77B26-7984-302F-BA8E-544DD3D75E73]@0xffffff7f85c72000
com.apple.iokit.IOUSBHIDDriver(5.2.5)[5F7B8ABB-A3A7-32D2-B8BD-11D0610A1693]@0xffffff7f865d2000->0xffffff7f865dafff
dependency: com.apple.iokit.IOHIDFamily(1.8.0)[A8BDA67A-2357-3D32-AD59-A8C4B7352E04]@0xffffff7f86552000
dependency: com.apple.iokit.IOUSBFamily(5.4.0)[C3094550-7F58-3933-A4F7-CD33AE83F8B9]@0xffffff7f864cb000

BSD process name corresponding to current thread: kernel_task

Mac OS version:
12C60

Kernel version:
Darwin Kernel Version 12.2.0: Sat Aug 25 00052 PDT 2012; root:xnu-2050.18.24~1/RELEASE_X86_64
Kernel UUID: 69A5853F-375A-3EF4-9247-478FD0247333
Kernel slide: 0x0000000005400000
Kernel text base: 0xffffff8005600000
System model name: MacBookPro5,5 (Mac-F2268AC8)

System uptime in nanoseconds: 1573998353623
last loaded kext at 1328228348663: com.apple.driver.AppleUSBCDC 4.1.22 (addr 0xffffff7f87884000, size 16384)
last unloaded kext at 1401442143028: com.apple.driver.AppleUSBCDC 4.1.22 (addr 0xffffff7f87884000, size 12288)
loaded kexts:
foo.tap 1.0
com.apple.filesystems.smbfs 1.8
com.apple.driver.AppleHWSensor 1.9.5d0
com.apple.driver.AudioAUUC 1.60
com.apple.filesystems.autofs 3.0
com.apple.driver.AGPM 100.12.69
com.apple.iokit.IOUserEthernet 1.0.0d1
com.apple.iokit.IOBluetoothSerialManager 4.0.9f33
com.apple.Dont_Steal_Mac_OS_X 7.0.0
com.apple.driver.ApplePolicyControl 3.2.11
com.apple.driver.ACPI_SMC_PlatformPlugin 1.0.0
com.apple.driver.AppleUpstreamUserClient 3.5.10
com.apple.GeForce 8.0.0
com.apple.driver.AppleMikeyHIDDriver 122
com.apple.driver.AppleHDA 2.3.1f2
com.apple.driver.AppleBacklight 170.2.3
com.apple.driver.AppleMCCSControl 1.0.33
com.apple.iokit.BroadcomBluetoothHCIControllerUSBT​ransport 4.0.9f33
com.apple.driver.AppleSMCLMU 2.0.2d0
com.apple.driver.AppleMikeyDriver 2.3.1f2
com.apple.driver.AppleLPC 1.6.0
com.apple.driver.SMCMotionSensor 3.0.2d6
com.apple.driver.AppleUSBTCButtons 235.4
com.apple.driver.AppleUSBTCKeyboard 235.4
com.apple.driver.AppleIRController 320.15
com.apple.AppleFSCompression.AppleFSCompressionTyp​eDataless 1.0.0d1
com.apple.AppleFSCompression.AppleFSCompressionTyp​eZlib 1.0.0d1
com.apple.BootCache 34
com.apple.driver.AppleUSBCardReader 3.1.0
com.apple.iokit.SCSITaskUserClient 3.5.1
com.apple.driver.XsanFilter 404
com.apple.iokit.IOAHCIBlockStorage 2.2.2
com.apple.driver.AirPort.Brcm4331 602.15.22
com.apple.driver.AppleFWOHCI 4.9.6
com.apple.driver.AppleUSBHub 5.2.5
com.apple.driver.AppleAHCIPort 2.4.1
com.apple.nvenet 2.0.19
com.apple.driver.AppleUSBEHCI 5.4.0
com.apple.driver.AppleUSBOHCI 5.2.5
com.apple.driver.AppleEFINVRAM 1.6.1
com.apple.driver.AppleSmartBatteryManager 161.0.0
com.apple.driver.AppleRTC 1.5
com.apple.driver.AppleHPET 1.7
com.apple.driver.AppleACPIButtons 1.6
com.apple.driver.AppleSMBIOS 1.9
com.apple.driver.AppleACPIEC 1.6
com.apple.driver.AppleAPIC 1.6
com.apple.driver.AppleIntelCPUPowerManagementClien​t 196.0.0
com.apple.nke.applicationfirewall 4.0.39
com.apple.security.quarantine 2
com.apple.driver.AppleIntelCPUPowerManagement 196.0.0
com.apple.kext.triggers 1.0
com.apple.iokit.IOSurface 86.0.3
com.apple.iokit.IOSerialFamily 10.0.6
com.apple.iokit.IOBluetoothFamily 4.0.9f33
com.apple.driver.IOPlatformPluginLegacy 1.0.0
com.apple.driver.DspFuncLib 2.3.1f2
com.apple.iokit.IOAudioFamily 1.8.9fc10
com.apple.kext.OSvKernDSPLib 1.6
com.apple.driver.AppleGraphicsControl 3.2.11
com.apple.driver.AppleBacklightExpert 1.0.4
com.apple.iokit.AppleBluetoothHCIControllerUSBTran​sport 4.0.9f33
com.apple.iokit.IOFireWireIP 2.2.5
com.apple.driver.AppleHDAController 2.3.1f2
com.apple.iokit.IOHDAFamily 2.3.1f2
com.apple.driver.AppleSMBusController 1.0.10d0
com.apple.driver.AppleSMBusPCI 1.0.10d0
com.apple.driver.IOPlatformPluginFamily 5.2.0d16
com.apple.nvidia.nv50hal 8.0.0
com.apple.NVDAResman 8.0.0
com.apple.iokit.IONDRVSupport 2.3.5
com.apple.iokit.IOGraphicsFamily 2.3.5
com.apple.driver.AppleSMC 3.1.4d2
com.apple.driver.AppleUSBMultitouch 235.7
com.apple.iokit.IOUSBHIDDriver 5.2.5
com.apple.iokit.IOSCSIBlockCommandsDevice 3.5.1
com.apple.iokit.IOUSBMassStorageClass 3.5.0
com.apple.driver.AppleUSBMergeNub 5.2.5
com.apple.driver.AppleUSBComposite 5.2.5
com.apple.iokit.IOSCSIMultimediaCommandsDevice 3.5.1
com.apple.iokit.IOBDStorageFamily 1.7
com.apple.iokit.IODVDStorageFamily 1.7.1
com.apple.iokit.IOCDStorageFamily 1.7.1
com.apple.iokit.IOAHCISerialATAPI 2.5.0
com.apple.iokit.IOSCSIArchitectureModelFamily 3.5.1
com.apple.iokit.IO80211Family 500.15
com.apple.iokit.IOFireWireFamily 4.5.5
com.apple.iokit.IOUSBUserClient 5.2.5
com.apple.iokit.IOAHCIFamily 2.2.1
com.apple.iokit.IONetworkingFamily 3.0
com.apple.iokit.IOUSBFamily 5.4.0
com.apple.driver.NVSMU 2.2.9
com.apple.driver.AppleEFIRuntime 1.6.1
com.apple.iokit.IOHIDFamily 1.8.0
com.apple.iokit.IOSMBusFamily 1.1
com.apple.security.sandbox 220
com.apple.kext.AppleMatch 1.0.0d1
com.apple.security.TMSafetyNet 7
com.apple.driver.DiskImages 344
com.apple.iokit.IOStorageFamily 1.8
com.apple.driver.AppleKeyStore 28.21
com.apple.driver.AppleACPIPlatform 1.6
com.apple.iokit.IOPCIFamily 2.7.2
com.apple.iokit.IOACPIFamily 1.4
com.apple.kec.corecrypto 1.0
Model: MacBookPro5,5, BootROM MBP55.00AC.B03, 2 processors, Intel Core 2 Duo, 2.26 GHz, 4 GB, SMC 1.47f2
Graphics: NVIDIA GeForce 9400M, NVIDIA GeForce 9400M, PCI, 256 MB
Memory Module: BANK 0/DIMM0, 2 GB, DDR3, 1333 MHz, 0x830B, 0x4E54324743363442384841314E532D434720
Memory Module: BANK 1/DIMM0, 2 GB, DDR3, 1333 MHz, 0x830B, 0x4E54324743363442384841314E532D434720
AirPort: spairport_wireless_card_type_airport_extreme (0x14E4, 0x8D), Broadcom BCM43xx 1.0 (5.106.98.81.22)
Bluetooth: Version 4.0.9f33 10885, 2 service, 18 devices, 1 incoming serial ports
Network Service: AirPort, AirPort, en1
Serial ATA Device: FUJITSU MJA2160BH FFS G1, 160,04 GB
Serial ATA Device: HL-DT-ST DVDRW GS23N
USB Device: Built-in iSight, apple_vendor_id, 0x8507, 0x24400000 / 2
USB Device: Internal Memory Card Reader, apple_vendor_id, 0x8403, 0x26500000 / 2
USB Device: Apple Internal Keyboard / Trackpad, apple_vendor_id, 0x0237, 0x04600000 / 3
USB Device: IR Receiver, apple_vendor_id, 0x8242, 0x04500000 / 2
USB Device: USB Optical Mouse, 0x046d (Logitech Inc.), 0xc018, 0x06200000 / 3
USB Device: BRCM2046 Hub, 0x0a5c (Broadcom Corp.), 0x4500, 0x06100000 / 2
USB Device: Bluetooth USB Host Controller, apple_vendor_id, 0x8213, 0x06110000 / 4





Alle Lösungsvorschläge


Joerg

...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 30.01.2013 (15:53)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Mike,

danke für die wirklich ausführliche Beschreibung.

Dennoch stellen sich mir da noch ein paar Fragen:

- Welche Spiele spielst Du?
- Tritt das wirklich bei allen Spielen auf?
- Ansonsten hast Du keine gearteten Probleme?
- Welche Programme nutzt Du sonst noch?

- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss einer 'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien Laufen?

- Warst Du bei Apple oder bei einem Apple-zertifizierten Händler?
- Wenn Letzteres zutrifft, bei wem?
- ...und haben die eine Vermutung geäußert?

Na dann bis gleich
Joerg


 

Joerg

Nachtrag

Eingetragen am: 30.01.2013 (15:55)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hast Du einen Hardware-Test durchgeführt?

schöne Grüße & bis gleich
Joerg-)


 

Muggwart

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 30.01.2013 (17:26)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.


- Welche Spiele spielst Du?

Es war bei World of warcraft, landwirtschaftssimulator, etc.
Noch nicht einmal 3D Spiele, sondern solche "billig Engine" spiele

- Tritt das wirklich bei allen Spielen auf?

Ja! Ausnahmslos


- Ansonsten hast Du keine gearteten Probleme?

Nein, läuft sonst problemlos


- Welche Programme nutzt Du sonst noch?

Hauptsächlich IPhoto, IMovie, internetbrowser, Email, Kalender, also nix dolles!


- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss einer
'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien Laufen?

Er geht aus. Wieder an. Dann ein weißer Bildschirm, wo steht das ich eine Taste drücken soll, damit er wieder neustartet!


- Warst Du bei Apple oder bei einem
Apple-zertifizierten Händler?
- Wenn Letzteres zutrifft, bei wem?

In der Stadt Haan, bei Apple


- ...und haben die eine Vermutung geäußert?

Nein, laut Apple alles in Ordnung bitte geben Sie uns 50€, schönen Tag noch!


Na dann bis gleich


 



Muggwart

Re: Nachtrag

Eingetragen am: 30.01.2013 (17:28)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hast Du einen Hardware-Test durchgeführt?
schöne Grüße & bis gleich
Joerg-)



Ja, den habe ich mittels der beiliegenden DVD durchgeführt! Sowohl den schnellen, als auch den Supertest, beides ohne Ergebnis!


Vermutlich hat der Apple store auch nichts anderes gemacht und dafür 50€ kassiert!


 

Joerg

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 31.01.2013 (10:04)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Hallo Mike,

danke Dir für die Beantwortung der Fragen.


- Welche Spiele spielst Du?
Es war bei World of warcraft,landwirtschaftssimulator,
etc.

Was heisst etc?
Sind dabei wenig Resourcen ziehende Spiele wie Mahjong, Reversie, Solitaire inbegriffen?

Die beiden oben genannten beanspruchen zumindest die Graphikkarte stärker.


Noch nicht einmal 3D Spiele, sondern solche "billig
Engine" spiele

World of Warcraft?
Naja, das beansprucht die GPU schon.


- Tritt das wirklich bei allen Spielen auf?
Ja! Ausnahmslos

Ich glaube hier habe ich mich missverständlich ausgedrückt:

Tritt das bei allen Spielen auf? Auch bei die Graphik wenig beanspruchenden Programmen wie z.B. Solitaire?

Ich müsste nun wirklich genau wissen, bei welchen Spielen es auftritt. Also welche Spiele Du mit diesem Rechner nutzt.


- Ansonsten hast Du keine gearteten Probleme?
Nein, läuft sonst problemlos

O.k. Das ist schon einmal eine Hausnummer.



- Welche Programme nutzt Du sonst noch?
Hauptsächlich IPhoto, IMovie, internetbrowser, Email,
Kalender, also nix dolles!

Und iMovie nutzt Du intensiv? Dabei gibt es keine Kernel Panic?
Hhm...


- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss einer
'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien Laufen?
Er geht aus. Wieder an. Dann ein weißer Bildschirm, wo
steht das ich eine Taste drücken soll, damit er wieder
neustartet!

D.h., dass beim ersten Absturz keine Kernel Panic-Meldung ausgegeben wird. Er geht einfach nur aus resp. startet unangemeldet neu.

Hörst Du vielleicht die Lüfter drehen?


- Warst Du bei Apple oder bei einem
Apple-zertifizierten Händler?
- Wenn Letzteres zutrifft, bei wem?
In der Stadt Haan, bei Apple

Mmh...

Wie hast Du eigentlich das neue System aufgesetzt?
Mit dem Migrationsassistenten?
Hast Du Einstellungsdateien etc. von dem vorhergehenden System hinüber kopiert?
Oder hast Du alles 'clean' neu eingerichtet?


- ...und haben die eine Vermutung geäußert?
Nein, laut Apple alles in Ordnung bitte geben Sie uns
50€, schönen Tag noch!

Ich empfehle immer eine Garantieerweiterung auf 3 Jahre.
Verkaufe selber aber mit einer Erweiterung auf 5 Jahre.

Die konnten trotz Deiner zu 100% reproduzierbaren Abstürze keine Vermutung ausprechen?
Z.B., dass es sich um eine Treiberproblematik handelt?

Konnten die die Abstürze nicht reproduzieren?


Schöne Grüße & bis gleich
Joerg


 

Joerg

Re: Nachtrag

Eingetragen am: 31.01.2013 (11:21)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Ja, den habe ich mittels der beiliegenden DVD
durchgeführt! Sowohl den schnellen, als auch den
Supertest, beides ohne Ergebnis!

O.k.


Vermutlich hat der Apple store auch nichts anderes
gemacht und dafür 50€ kassiert!

Du hast denen den Absturz nicht vorgeführt oder nicht vorführen können?


O.k.
Bitte teste vorab schon einmal mit folgenden Programmen:

Den RAM-Speicher ausführlich mit Rember testen:
http://www.macupdate.com/app/mac/15837/rember

- mindesten 10 Loops einstellen, evt. maximal;
- alle anderen Programme schließen;
- am besten vorher im abgesicherten Modus - Shift-Taste beim Starten solange gedrückt halten, bis Login-Dialog erscheint - starten;


Die CPU belasten mit CPU-Test - Kühlung-Test:
http://www.macupdate.com/app/mac/23935/cputest

- Test-Art: 'huge';
- Wiederholungen: mindestens 10, am besten mehr;
- alle vorhandenen CPU-Kerne - Instanzen - einstellen;


Die GPU prüfen mit CINEBENCH:
http://www.macupdate.com/app/mac/20748/cinebench

- alle Test einmal durchgehen;
- wichtig ist vor allem das Rendern - OpenGL-Test;


Na dann mann tau.-)

Schöne Grüße, viel Erfolg & bis gleich
Joerg

P.S. Reiche in jedem Falle eine Rückmeldung durch!





 



Muggwart

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 01.02.2013 (10:08)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.


Was heisst etc?
Sind dabei wenig Resourcen ziehende Spiele wie Mahjong,
Reversie, Solitaire inbegriffen?

Nein

Die beiden oben genannten beanspruchen zumindest die
Graphikkarte stärker.
Noch nicht einmal 3D Spiele, sondern solche "billig
Engine" spiele
World of Warcraft?
Naja, das beansprucht die GPU schon.
- Tritt das wirklich bei allen Spielen auf?
Ja! Ausnahmslos
Ich glaube hier habe ich mich missverständlich
ausgedrückt:
Tritt das bei allen Spielen auf? Auch bei die
Graphik wenig beanspruchenden Programmen wie z.B.
Solitaire?

Habe ich nicht ausprobiert, da ich solche spiele nicht habe

Ich müsste nun wirklich genau wissen, bei welchen
Spielen es auftritt. Also welche Spiele Du mit diesem
Rechner nutzt.

Wie oben gesagt, hauptsächlich diese!

Und iMovie nutzt Du intensiv? Dabei gibt es keine
Kernel Panic?

Nutze es momentan nicht mehr intensiv, sry hatte mich falsch ausgedrückt

- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss einer
'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien Laufen?

Einwandfreies laufen, kann ich nicht sagen, zum laufen bekomme ich ihn indem ich irgendeine Taste Drücke wie es da steht, dann geht er wieder an


D.h., dass beim ersten Absturz keine Kernel
Panic-Meldung ausgegeben wird. Er geht einfach nur aus
resp. startet unangemeldet neu.

Die Meldung kommt jedesmal, sobald der Rechner wieder hochfährt


Hörst Du vielleicht die Lüfter drehen?

Öhm, muss ich mal drauf achten, glaube aber ja


Wie hast Du eigentlich das neue System aufgesetzt?
Mit dem Migrationsassistenten?
Hast Du Einstellungsdateien etc. von dem vorhergehenden
System hinüber kopiert?
Oder hast Du alles 'clean' neu eingerichtet?

Neu "clean" eingerichtet


- ...und haben die eine Vermutung geäußert?
Nein, laut Apple alles in Ordnung bitte geben Sie
uns
50€, schönen Tag noch!
Ich empfehle immer eine Garantieerweiterung auf 3
Jahre.
Verkaufe selber aber mit einer Erweiterung auf 5
Jahre.


Ist ja jetzt leider zuspät


Die konnten trotz Deiner zu 100% reproduzierbaren
Abstürze keine Vermutung ausprechen?
Z.B., dass es sich um eine Treiberproblematik handelt?

Nein, wär alles in Ordnung, muss sich um Software handeln, sagten sie.

Konnten die die Abstürze nicht reproduzieren?

Nein, scheinbar nicht, bin mir hält auch nicht sicher wie genau die drüber geschaut haben!


 

Muggwart

Re: Nachtrag

Eingetragen am: 01.02.2013 (10:11)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.


Den RAM-Speicher ausführlich mit Rember testen:
- mindesten 10 Loops einstellen, evt. maximal;
- alle anderen Programme schließen;
- am besten vorher im abgesicherten Modus - Shift-Taste
beim Starten solange gedrückt halten, bis Login-Dialog
erscheint - starten;

Durchgelaufen, ohne Probleme, keine Fehler! Möchtest du die Auswertung?


Die CPU belasten mit CPU-Test - Kühlung-Test:
- Test-Art: 'huge';
- Wiederholungen: mindestens 10, am besten mehr;
- alle vorhandenen CPU-Kerne - Instanzen - einstellen;

Den habe ich Grade gestartet, ist mir aber schon einmal dabei eingefroren, hab dann neu gestartet, jetzt läuft er Grade!

Die GPU prüfen mit CINEBENCH:

Folgt danach

P.S. Reiche in jedem Falle eine Rückmeldung durch!

Solange, bis der Fehler nicht mehr ist, oder dir die Ideen ausgehen ;-)

>


 

Muggwart

Re

Eingetragen am: 01.02.2013 (17:51)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Jetzt ist beim 2ten Test der Bildschirm schwarz geworden und wird nicht mehr hell, egal welche Taste ich Drücke!
Das der Rechner noch arbeitet hört man, daher möchte ich auch nicht ganz ausschalten. Ist das normal?
Der Test müsste nach meiner Hochrechnung noch bis ca. 21 oder 22 Uhr laufen.


 



Muggwart

Re: Re

Eingetragen am: 01.02.2013 (20:32)
0 von 1 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

also der rechner ist bei dem test definitiv abgestürzt.

Habe test 3 erstmal vorgezogen.

Das Ergebnis:

Rangliste:

letzter 6ter Platz

CPU: 1,23 Punkte
OpenGL: 5,82 BpS

was auch immer das heißt!

Werde Test Nr. 2, diese Nacht nochmal durchlaufen lassen!


 

muggwart

re: Re

Eingetragen am: 03.02.2013 (13:19)
0 von 1 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Test 2 habe ich nun unter "Aufsicht" nochmal durchlaufen lassen. Bei ungefähr der Hälfte des Tests (ca. 3 Std 40min gelaufen), stürzt er ab.


 

Joerg

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 03.02.2013 (13:41)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Was heisst etc?
Sind dabei wenig Resourcen ziehende Spiele wie Mahjong,
Reversie, Solitaire inbegriffen?
Nein

Also alle Spiele, bei denen die Kernel Panics auftreten, sind GPU- & CPU-belastend.

Meine Vermutung: Es liegt eher ein Hardwareproblem vor.
Ich vermute, dass es die GraKa und/oer deren Kühlung betrifft.


Und iMovie nutzt Du intensiv? Dabei gibt es keine
Kernel Panic?
Nutze es momentan nicht mehr intensiv, sry hatte mich
falsch ausgedrückt

Das würde die These oben weiter stärken.


- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss einer
'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien Laufen?
Einwandfreies laufen, kann ich nicht sagen, zum laufen
bekomme ich ihn indem ich irgendeine Taste Drücke wie
es da steht, dann geht er wieder an

Irgendeine Taste???

Kannst Du mal genau beschreiben, was bei dem Absturz steht?

Bei einer Kernel Panic 'lässt' sich in den meisten Fällen ein milchiger Vorhang über den Bildschirm herunter um dann in im Zentrum einen dunkleres Rechteck mit weißer Schrift aufzuziehen, in dem in verschiedenen Sprachen mitgeteilt wird, dass es zu einer Kernel Panik gekommen sei und nun die Einschalttaste solange gedrückt gehalten werden solle, bis der Rechner ausgehe.

Bekommst Du dies auch zu lesen?

Wenn nicht, dann ist die Abschaltung spontan, was wieder für ein Hitzestau sprechen würde.


D.h., dass beim ersten Absturz keine Kernel
Panic-Meldung ausgegeben wird. Er geht einfach nur aus
resp. startet unangemeldet neu.
Die Meldung kommt jedesmal, sobald der Rechner wieder
hochfährt

O.k.


Hörst Du vielleicht die Lüfter drehen?
Öhm, muss ich mal drauf achten, glaube aber ja

Bitte reiche das einmal durch. Wie hoch drehen die?

Du kannst auch die Aktivitätsanzeige - zu finden im Dienstprogramme-Ordner - nebenbei mitlaufen lassen.

Noch besser wäre es, wenn Du zur Kontrolle MenuMeters installieren und konfigurieren würdest.
interessant wäre die CPU-Auslastung und die Festplattenzugriffe.

MenuMeters
http://www.macupdate.com/app/mac/10451/menumeters


Wie hast Du eigentlich das neue System aufgesetzt?
Mit dem Migrationsassistenten?
Hast Du Einstellungsdateien etc. von dem vorhergehenden
System hinüber kopiert?
Oder hast Du alles 'clean' neu eingerichtet?
Neu "clean" eingerichtet

O.k.
Wahrscheinlich hast Du dann weitere Programme nachinstalliert.
Es kann sein, dass sich einige der Spiele in die Quere kommen, d.h., dass deren Treiber miteinander inkompatibel sind.

Um dann Konfigurationsprobleme nahezu auszuschließen, könntest Du MacOS X 10.8.2 'nackt' auf einem externen Laufwerk installieren. Als einzige zusätzliche Installation käme dann WoW - in der aktuellen Version mit allen Patches - hinzu, mit dem Du dann testweise zocken solltest.
Käme es dann weiterhin zu diesen rasanten Abstürzen nach 3 Minuten, kann eine Software-Inkompatibilität nahezu ausgeschlossen werden.
Willst Du ganz sicher gehen, wiederhole die 'nackte' Systeminstallation und installiere einzig zusätzlich ein anderes Spiel, mit dem Du Deinen Rechner belastest. Sollte auch damit Dein Rechner in die Knie gehen, muss m.E. von einem Hardwaredefekt ausgegangen werden.


Ich empfehle immer eine Garantieerweiterung auf 3
Jahre.
Verkaufe selber aber mit einer Erweiterung auf 5
Jahre.
Ist ja jetzt leider zuspät

Ja, ein wenig.-)

Aber beim nächsten Mal hast Du ja wieder die Option...



Die konnten trotz Deiner zu 100% reproduzierbaren
Abstürze keine Vermutung ausprechen?
Z.B., dass es sich um eine Treiberproblematik handelt?
Nein, wär alles in Ordnung, muss sich um Software
handeln, sagten sie.

Also haben sie doch eine Softwareproblematik vermutet.


Konnten die die Abstürze nicht reproduzieren?
Nein, scheinbar nicht, bin mir hält auch nicht sicher
wie genau die drüber geschaut haben!

Du solltest Ihnen das nicht zeigen?-O
Ups.

Reiche mir doch Deine weiteren Beobachtungen durch.

Wenn es sich um ein Hardware-Problem handeln sollte, hast Du einzig die Chance, dass der Lüfter eine Macke hat oder aber die Wärmeleitpaste neu aufgetragen werden muss. Ansonsten ist Dein Rechner dann für Deine bevorzugten Spiele nicht zu gebrauchen. Dann liegt nämlich - aller Wahrscheinlichkeit - ein Platinen- oder Bauteilschaden vor.

Na dann bis gleich, schöne Grüße & viel Erfolg
Joerg


 



Muggwart

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 03.02.2013 (14:22)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.


- Wie bekommst Du den Rechner im Anschluss
einer
'Kernel Panic' wieder zum einwandfreien
Laufen?
Einwandfreies laufen, kann ich nicht sagen, zum
laufen
bekomme ich ihn indem ich irgendeine Taste Drücke
wie
es da steht, dann geht er wieder an
Irgendeine Taste???
Kannst Du mal genau beschreiben, was bei dem Absturz
steht?

Weißer Bildschirm in 6 verschiedenen Sprachen

Ihr Computer wurde aufgrund eines Problemen neu gestartet. Drücken Sie zum Fortfahren eine Taste oder warten Sie einige Sekunden.



Bei einer Kernel Panic 'lässt' sich in den meisten
Fällen ein milchiger Vorhang über den Bildschirm
herunter um dann in im Zentrum einen dunkleres Rechteck
mit weißer Schrift aufzuziehen, in dem in verschiedenen
Sprachen mitgeteilt wird, dass es zu einer Kernel Panik
gekommen sei und nun die Einschalttaste solange
gedrückt gehalten werden solle, bis der Rechner
ausgehe.
Bekommst Du dies auch zu lesen?

Nein

Wenn nicht, dann ist die Abschaltung spontan, was
wieder für ein Hitzestau sprechen würde.
D.h., dass beim ersten Absturz keine Kernel
Panic-Meldung ausgegeben wird. Er geht einfach nur
aus
resp. startet unangemeldet neu.
Die Meldung kommt jedesmal, sobald der Rechner
wieder
hochfährt
O.k.
Hörst Du vielleicht die Lüfter drehen?
Öhm, muss ich mal drauf achten, glaube aber ja
Bitte reiche das einmal durch. Wie hoch drehen die?
Du kannst auch die Aktivitätsanzeige - zu finden im
Dienstprogramme-Ordner - nebenbei mitlaufen lassen.
Noch besser wäre es, wenn Du zur Kontrolle
MenuMeters installieren und konfigurieren
würdest.
interessant wäre die CPU-Auslastung und die
Festplattenzugriffe.
MenuMeters

Hab das installiert, dann nun das Spiel gestartet. 2 min. Gewartet und Absturz., wie werte ich das nun damit aus?

Wie hast Du eigentlich das neue System aufgesetzt?
Mit dem Migrationsassistenten?
Hast Du Einstellungsdateien etc. von dem
vorhergehenden
System hinüber kopiert?
Oder hast Du alles 'clean' neu eingerichtet?
Neu "clean" eingerichtet
O.k.
Wahrscheinlich hast Du dann weitere Programme
nachinstalliert.
Es kann sein, dass sich einige der Spiele in die Quere
kommen, d.h., dass deren Treiber miteinander
inkompatibel sind.
Um dann Konfigurationsprobleme nahezu auszuschließen,
könntest Du MacOS X 10.8.2 'nackt' auf einem externen
Laufwerk installieren. Als einzige zusätzliche
Installation käme dann WoW - in der aktuellen Version
mit allen Patches - hinzu, mit dem Du dann testweise
zocken solltest.
Käme es dann weiterhin zu diesen rasanten Abstürzen
nach 3 Minuten, kann eine Software-Inkompatibilität
nahezu ausgeschlossen werden.
Willst Du ganz sicher gehen, wiederhole die 'nackte'
Systeminstallation und installiere einzig zusätzlich
ein anderes Spiel, mit dem Du Deinen Rechner belastest.
Sollte auch damit Dein Rechner in die Knie gehen, muss
m.E. von einem Hardwaredefekt ausgegangen werden.
Ich empfehle immer eine Garantieerweiterung auf 3
Jahre.
Verkaufe selber aber mit einer Erweiterung auf 5
Jahre.
Ist ja jetzt leider zuspät
Ja, ein wenig.-)
Aber beim nächsten Mal hast Du ja wieder die Option...
Die konnten trotz Deiner zu 100% reproduzierbaren
Abstürze keine Vermutung ausprechen?
Z.B., dass es sich um eine Treiberproblematik
handelt?
Nein, wär alles in Ordnung, muss sich um Software
handeln, sagten sie.
Also haben sie doch eine Softwareproblematik vermutet.
Konnten die die Abstürze nicht reproduzieren?
Nein, scheinbar nicht, bin mir hält auch nicht
sicher
wie genau die drüber geschaut haben!
Du solltest Ihnen das nicht zeigen?-O
Ups.
Reiche mir doch Deine weiteren Beobachtungen durch.
Wenn es sich um ein Hardware-Problem handeln sollte,
hast Du einzig die Chance, dass der Lüfter eine Macke
hat oder aber die Wärmeleitpaste neu aufgetragen werden
muss. Ansonsten ist Dein Rechner dann für Deine
bevorzugten Spiele nicht zu gebrauchen. Dann liegt
nämlich - aller Wahrscheinlichkeit - ein Platinen- oder
Bauteilschaden vor.


Wie kann man das genauer einkreisen? Gibt's dafür auch Tests?

>


 

Joerg

Testergebnisse

Eingetragen am: 03.02.2013 (14:42)
0 von 2 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Sorry, ich habe nicht gesehen, dass Du bereits die Testergebnisse durchgereicht hast.


also der rechner ist bei dem test definitiv
abgestürzt.

D.h., dass bei einer Belastung der CPU der Rechner in die Knie geht.
Kannst Du mal die Temperatur der Bauteile beobachten?

Z.B. mittels Hardwaremonitor:
http://www.bresink.com/osx/HardwareMonitor-de.html

Oder Temperaturmonitor:
http://www.bresink.com/osx/TemperatureMonitor-de.html

oder ähnlichem...


Habe test 3 erstmal vorgezogen.
Das Ergebnis:
Rangliste:
letzter 6ter Platz
CPU: 1,23 Punkte
OpenGL: 5,82 BpS
was auch immer das heißt!

D.h., dass bei dem Rendern kein Problem aufgetreten ist.
Bitte aktiviere mal den erweiterten Test und führe diesen aus.

O.k., dann hätte ich noch ein Tool für Dich mit dem Du testen könntest. Leider finde ich den Entwickler resp. seine Seite nicht mehr im Netz. Daher nur die folgende Quelle für das Programm HighLoad.

http://highload.en.softonic.com/mac

Damit kannst Du die CPU-Belastung nochmals testen und die Graphic.

Es gibt für das Programm eine recht gute Audio-Eiinführung gleich beim ersten Start.


Werde Test Nr. 2, diese Nacht nochmal durchlaufen
lassen!

Hhm, und es gab wieder einen Absturz.

Na dann wieder einmal bis gleich.

Schöne Grüße
Joerg


 

Joerg

Re: ...genauere Angaben?-)

Eingetragen am: 03.02.2013 (14:56)
0 von 0 Besucher fanden diesen Beitrag hilfreich.

Bekommst Du dies auch zu lesen?
Nein

O.k., es geht immer mehr in Richtung thermisches Problem.


Wenn nicht, dann ist die Abschaltung spontan, was
wieder für ein Hitzestau sprechen würde.

Das meinte ich damit!


D.h., dass beim ersten Absturz keine Kernel
Panic-Meldung ausgegeben wird. Er geht einfach nur
aus resp. startet unangemeldet neu.
Die Meldung kommt jedesmal, sobald der Rechner wieder
hochfährt
O.k.
Hörst Du vielleicht die Lüfter drehen?
Öhm, muss ich mal drauf achten, glaube aber ja

Und?


Bitte reiche das einmal durch. Wie hoch drehen die?

Wie hoch drehen die Lüfter?


MenuMeters
Hab das installiert, dann nun das Spiel gestartet. 2
min. Gewartet und Absturz., wie werte ich das nun damit
aus?

MenuMeters gibt Dir die Zugriffe (HD) & jeweiligen Belastungen (RAM, CPU, Netzwerk) online an. Das gibt Dir einen Überblick, inwieweit Dein Rechner unter 'Dampf' gerät.

Dafür musst Du aber in den Systemeinstellungen das Kontrollfeld MenuMeters auswählen und entsprechend knfigurrieren. Sonst siehst Du von dem Programm nichts.


Neu "clean" eingerichtet
O.k.
Wahrscheinlich hast Du dann weitere Programme
nachinstalliert.
Es kann sein, dass sich einige der Spiele in die Quere
kommen, d.h., dass deren Treiber miteinander
inkompatibel sind.
Um dann Konfigurationsprobleme nahezu auszuschließen,
könntest Du MacOS X 10.8.2 'nackt' auf einem externen
Laufwerk installieren. Als einzige zusätzliche
Installation käme dann WoW - in der aktuellen Version
mit allen Patches - hinzu, mit dem Du dann testweise
zocken solltest.
Käme es dann weiterhin zu diesen rasanten Abstürzen
nach 3 Minuten, kann eine Software-Inkompatibilität
nahezu ausgeschlossen werden.
Willst Du ganz sicher gehen, wiederhole die 'nackte'
Systeminstallation und installiere einzig zusätzlich
ein anderes Spiel, mit dem Du Deinen Rechner belastest.
Sollte auch damit Dein Rechner in die Knie gehen, muss
m.E. von einem Hardwaredefekt ausgegangen werden.
Ich empfehle immer eine Garantieerweiterung auf
3
Jahre.
Verkaufe selber aber mit einer Erweiterung auf 5
Jahre.
Ist ja jetzt leider zuspät
Ja, ein wenig.-)
Aber beim nächsten Mal hast Du ja wieder die
Option...
Die konnten trotz Deiner zu 100%
reproduzierbaren
Abstürze keine Vermutung ausprechen?
Z.B., dass es sich um eine Treiberproblematik
handelt?
Nein, wär alles in Ordnung, muss sich um Software
handeln, sagten sie.
Also haben sie doch eine Softwareproblematik
vermutet.
Konnten die die Abstürze nicht reproduzieren?
Nein, scheinbar nicht, bin mir hält auch nicht
sicher
wie genau die drüber geschaut haben!
Du solltest Ihnen das nicht zeigen?-O
Ups.
Reiche mir doch Deine weiteren Beobachtungen durch.
Wenn es sich um ein Hardware-Problem handeln sollte,
hast Du einzig die Chance, dass der Lüfter eine Macke
hat oder aber die Wärmeleitpaste neu aufgetragen werden
muss. Ansonsten ist Dein Rechner dann für Deine
bevorzugten Spiele nicht zu gebrauchen. Dann liegt
nämlich - aller Wahrscheinlichkeit - ein Platinen- oder
Bauteilschaden vor.
Wie kann man das genauer einkreisen? Gibt's dafür auch
Tests?

Das gesamte Paket - MenuMeters, Hardware-Monitor, Testscenarien, Lüftergeräusche, Neuinstallation auf externes Laufwerk, Wärmebeobachtung etc. - kann Dir dabei helfen.
Wir kreisen die Problematik ja gerade ein.-)

Wenn sich wirklich ein Hardwareschaden heraus kristallisieren sollte, musst Du Dir überlegen, ob Du den Rechner auseinander nehmen kannst, um dort selber auf die Suche zu gehen.
Aber soweit sind wir noch nicht.

Na dann bis gleich
Joerg-)


> >


 


Lösungsvorschlag schreiben